Date: 30-11--0001
24. November

Darum übe ich mich auch, allezeit ein Gewissen ohne Anstoß zu haben vor Gott und den Menschen.

Apostelgeschichte 24:16

Unsere Gewissen bedürfen, gleich allen Eigenschaften unserer gefallenen Natur, der Regelung. Wenn unsere Gewissen reguliert werden sollten, so müssen wir einen Maßstab haben, nach welchem wir sie regulieren und dem wir sie unterwerfen. Das Gewissen gleicht einer Uhr, auf deren Zifferblatt die Stunden richtig verzeichnet sind, deren richtiges Gehen aber von der rechten Regulierung ihrer Hauptfeder abhängt, damit sie die Zeit zuverlässig anzeigt. So auch sind unsere Gewissen bereit, uns Recht und Unrecht anzuzeigen, aber sie sind nur zuverlässig hinsichtlich dessen, was Recht und Unrecht ist, wenn ihre Hauptfeder, das neue Herz, der neue Wille, reguliert und in vollen Einklang mit dem Gesetz der Liebe gebracht worden ist, so wie das Wort Gottes es uns lehrt.