Date: 21-01-2022
21. Januar

Wenn jemand mir nachkommen will, verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf und folge mir nach!

Matthäus 16:24

Das Kreuztragen ist mit der Selbstverleugnung nahe verwandt, und doch besteht ein Unterschied zwischen beiden. Selbstverleugnung bezieht sich im Besonderen auf ergebenen Gehorsam und Ausharren für die Sache des Herrn; das Kreuz­tragen geht weiter, besonders hinsichtlich der Arbeiten im Dienst des Herrn, die unseren natürlichen Neigungen widerstreben. Treue in der Selbstverleugnung erfordert Mut und Eifer; das Kreuztragen ist gleichbedeutend mit Sieg, Überwindung. Unsere Selbstverleugnungen mögen Siege in unseren eigenen Herzen sein, von denen andere nichts wissen, und von denen sie auch nichts wissen sollten, wenn wir die Fülle des Segens des Herrn begehren. Unser Kreuztragen mag indessen von anderen, wenigstens in etwa, gesehen werden, sofern sie in enger Beziehung zu uns stehen, zumal aber von solchen, die auf demselben "schmalen Pfad" wandeln.